Wem kommen welche Aufgaben in der BIM Planung zu?

Aufgabenfelder im BIM-Prozess

Teil 3 von 3 der BIM-Reihe

Lernen Sie die neuen BIM-Berufe kennen und erfahren, welche Aufgaben Sie bei der BIM-Planung erfüllen müssen

Die sogenannte BIM-Gesamtprozesslandkarte veranschaulicht, welcher Mitarbeiter, in welcher BIM-Phase, welche Aufgaben bewerkstelligen muss. Deutlich wird, dass alle Baubeteiligten vernetzter zusammenarbeiten müssen. SOFTTECH hat hierzu eine Checkliste erstellt, die Sie für sich und Ihre Kollegen herunterladen können.

Aufgabenfelder im BIM-Prozess herunterladen

Welcher Mitarbeiter hat welche Aufgaben in welcher Phase im BIM-Prozess zu erfüllen?

Mit dem BIM-Prozess entstehen Berufsbezeichnungen, die im traditionellen Arbeitsablauf noch unbekannt waren. Besonders herauszustellen sind hierbei die beiden Allrounder BIM-Manager und BIM-Koordinator. Insgesamt verschieben sich die Aufgaben von Architekten, indem diese Berufsgruppe zunehmend zu Projektplanern heranwächst, während Bauzeichner die meisten Zeichnungsarbeiten übernehmen.

Die Schaffung der neuen Berufe hängt insbesondere damit zusammen, dass die Kommunikation während der Bauplanung optimiert werden soll, was im Zuge von BIM auch als KOMKO-Bauen bezeichnet wird. Informations-Manager, BIM-Gesamtkoordinatoren, BIM-Koordinatoren, BIM-Manager sowie Projektmanager sind, wie die Berufsbezeichnungen schon zeigen, für das Management der Prozesse zuständig. Sie sorgen dafür, dass die Zusammenarbeit in Form von Aufgabenbewältigung sowie die vernetzen Abläufe optimal funktionieren.

Ob Informations-Manger und BIM-Gesamtkoordinatoren eingestellt werden müssen, ist von der Größe und Komplexität des Projektes abhängig. Die Aufgaben des Informations-Managers können in kleineren Projekten auch vom Projektmanagement übernommen werden. Der BIM-Gesamtkoordinator kommt lediglich in Großprojekten zum Einsatz. Seine Aufgaben können in kleineren Bauprojekten vom BIM-Manager und vom BIM-Koordinator abgedeckt werden.

Die neuen BIM-Jobs und BIM-Aufgaben

Bauherr beziehungsweise Projektmanagement

Traditionell ist der Bauherr der Nutzer oder Eigentümer eines Bauwerks. Er gibt das Projekt in Auftrag und ist auch für die Vergütung der erbrachten Bauleistungen zuständig.

Bauherren werden jedoch im Zuge von BIM zunehmend zu Projektmanagern. Bauherren übernehmen daher auch die Steuerung und das Controlling der Bauplanung oder stellen einen separaten Projektmanager ein, der diese Aufgaben übernimmt. Bauherren oder Projektmanager sind zudem für die technische und kaufmännische Überprüfung hinsichtlich der geforderten Leistungen und tatsächlich erbrachten Leistungen zuständig. Aufgrund der technischen Arbeitsfelder übernehmen oft Bauingenieure oder Architekten die Rolle des Projektmanagers und unterstützen den Bauherren.

BIM-Manager

Die Aufgaben des BIM-Managers stimmen mit vielen Aufgaben des Bauingenieurs und des Architekten überein. Ein technisches Verständnis ist genauso wie Kommunikations-Kompetenz, Führungsqualität und Organisationstalent Voraussetzung für die Ausübung des Berufs.

Der BIM-Manager ist von der Phase 0 bis zur Phase 9 mit der Steuerung, der Kontrolle sowie der Koordination des Projektes beauftragt. Er ist die Schnittstelle aller Planungsbeteiligter und Ansprechpartner für alle Interessensgruppen. In einigen Phasen besteht die Arbeit des BIM-Managers voranging aus dem Qualitätsmanagement oder der Zuarbeit. Der BIM-Manager muss, genauso wie der BIM-Koordinator, jederzeit den Überblick über das gesamte Projekt behalten und für eine strukturierte Arbeitsweise sowie die Einheitlichkeit von Daten sorgen.

BIM-Koordinator

BIM-Koordinatoren sind meistens gelernte Fachplaner. Dies ist sinnvoll, da sie sowohl für die Grundlagenermittlung als auch für die Erstellung von Fachmodellen sowie die Kontrolle der Gebäudedaten zuständig sind und demnach Fachwissen aus der architektonischen Planung mitbringen müssen.

BIM-Koordinatoren sind genauso wie BIM-Manager in den gesamten BIM-Prozess intergiert und werden von der Phase 0 bis zur Phase 9 benötigt. In einigen Phasen besteht die Arbeit des BIM Koordinators allerdings lediglich aus der Zuarbeit der Arbeit des BIM-Gesamtkoordinators.

Während der BIM-Manager als Schnittstelle für alle Interessensgruppen agiert und die Steuerung, Kontrolle sowie die Koordination des Informationsflusses im Gesamten übernimmt, ist der BIM-Koordinator der Vertreter der Planungsdisziplinen seitens des Auftragnehmers. Er muss, genauso wie der BIM-Manager, jederzeit einen Überblick über das gesamte Projekt haben, vertritt dabei vorrangig aber stets die Interessen des Auftragnehmers, also der planenden und ausführenden Unternehmen. Der BIM-Koordinator ist beispielsweise für die Einhaltung der geforderten Informationsqualität zuständig und muss sicherstellen, dass etablierte Verfahren eingesetzt werden.

IFC Schnittstelle – Wie funktioniert die technische Zusammenarbeit in der BIM-Planung?

Entscheidend bei der BIM-Planung ist, dass Modelle durchgängig verwendbar sind. Die Gesamtprozesslandkarte zeigt, dass ein einziges Modell stetig durch verschiedene Baubeteiligte überprüft und verändert werden muss. Wird ein Modell um Informationen wie beispielsweise Baustoffbezeichnungen oder 3D-Bauteile reduziert, müssen diese Informationen an einer anderen Stelle wieder vollständig und korrekt ergänzt werden.

Über den modellbasierten Datenaustausch per IFC-Schnittstelle sparen Projektbeteiligte Zeit, indem doppelte Dateneingaben wegfallen und die Qualitätssicherung weniger aufwendig wird. Darüber hinaus wird das Fehlerrisiko verringert und alle Planungspartner können mit der Bausoftware ihrer Wahl arbeiten.

Allerdings muss die IFC-Schnittstelle stetig ausgebaut werden, sodass der Export und Import reibungslose und fehlerfrei läuft. Schon jetzt wird bei BIM CAD-Software, wie SPIRIT von SOFTTECH, auf die Weiterentwicklung des offenen Dateiformates gesetzt. So soll die Kommunikation und Kollaboration der Planungsbeteiligten transparent, schnell und fehlerfrei gestaltet werden – SOFTTECH nennt das active BIM.

Sie benötigen individuelle Beratung zu BIM? Wir helfen Ihnen mit unserem BIM-Consulting. Jetzt Kontakt aufnehmen.

Aufgabenfelder im BIM-Prozess herunterladen


Sie möchten Teil 1 und 2 unserer Artikel-Reihe lesen?

Hier geht’s zum Artikel 1 „AIA – Konflikte der Auftraggeber und Planer“
Hier geht’s zum Artikel 2 „BIM-Checkliste“

Übersicht der Aufgabenfelder im BIM-Prozess jetzt herunterladen

Füllen Sie einfach das Formular aus und erhalten Sie die Übersicht als PDF per Mail. Überprüfen Sie auch Ihren Spam-Ordner.

Sie brauchen individuelle Beratung zu BIM? Wir helfen Ihnen mit unserem BIM-Consulting. Jetzt Kontakt aufnehmen.

Ich habe die Datenschutzerklärung auf dieser Webseite gelesen und stimme einer entsprechenden Speicherung und Weiterverarbeitung meiner Daten mit dem Absenden des Formulars zu.

Bildnachweis Bannerbild: © Rawpixel / Fotolia

Tags:  , , , , , , , , , ,

Nicole Sterzel

Nicole Sterzel

Teamarbeit geht für mich über die Unternehmensgrenzen hinaus und involviert auch unsere Kunden und Interessenten. Um Ihre Wünsche und Bedürfnisse bestmöglich verstehen und umsetzen zu können, baue ich auf eine enge Zusammenarbeit mit meinen Kollegen aus allen Abteilungen sowie unseren Kunden. Mehr erfahren: blog.softtech.de/unsere-autoren

Kommentieren

*