Autor Archiv

Margret Wesely

Margret Wesely

Ich habe Spaß an der Aufgabe, unsere SOFTTECH-Produkte öffentlichkeitswirksam ins rechte Licht zu rücken. Dazu gehört zielgruppenspezifisches Marketing, aber auch die entsprechende Pressearbeit. Mehr erfahren: blog.softtech.de/unsere-autoren

Türen müssen nicht immer Bauelemente sein

Neustadt, 28. November 2017: Bereits in der Vorweihnachtszeit möchten Menschen anderen eine Freude bereiten. Besonders beliebt sind dabei Adventskalender, sei es für Freunde, Familie oder auch Geschäftspartner. Und wenn es für wichtige Menschen etwas ganz Besonderes sein soll, dann gibt es auch mal einen individuellen, selbst gestalteten Adventskalender. Genau das hat jetzt die SOFTTECH GmbH für ihre Kunden gemacht. Die Neustadter überlegten sich, was Planern, Architekten und Bauingenieuren, neben einer kleinen Freude, auch nachhaltige Erleichterung für den Arbeitsalltag bringen könnte.

Herausgekommen ist dabei ein buntes Portfolio aus Informationen und nützlichen Arbeitsmaterialien, verpackt in anschaulichen Videos, einem Online-Quiz und interessanten Texten.

Zum SOFTTECH Adventskalender

27
Nov
2017

„Lifecycle BIM“ war das Motto der Veranstaltung am 27. Oktober 2017

In diesem Jahr trafen sich 240 Teilnehmer auf Einladung des Vereins buildingSMART im Berliner Ellington Hotel. Sie diskutierten über die Digitalisierung im Bauwesen mit besonderem Fokus auf der Weitergabe von BIM-Daten im Lebenszyklus eines Gebäudes.

Texturen von original Baumaterialien

„Und wie kann ich mir das jetzt vorstellen?“ Sie als Architekt, Planer oder Designer kennen sicher solche Fragen von Auftraggebern. Die Kunden möchten beispielsweise wissen, wie jene Wandgestaltung und dieser Fußbodenbelag aussehen könnten. Möglichst mit Produkten eines bestimmten Herstellers und in verschiedenen Farbkombinationen. Über Renderings und Simulationen können Sie diesen Wünschen häufig nachkommen und ein großer Vorteil ist, wenn die verwendeten Texturen auch digitale Kopien von originalen Baumaterialien sind. Die führende Onlineplattform dafür ist mtextur mit 3,5 Mio. Zugriffen pro Jahr auf 32.000 herstellerbezogene CAD- und BIM- Texturen.

27
Sep
2017

Die Digitalisierung des Bauens

Wie bestimmt BIM (Building Information Modeling) das Bauwesen bereits heute in Deutschland, aber auch weltweit? Wird das Thema in Zukunft an Bedeutung gewinnen? Auf Einladung von Professor Katharina Klemt-Albert und ihrem Team vom Institut für Baumanagement und Digitales Bauen kamen 160 BIM-Experten aus der ganzen Welt zur BIM Expo nach Hannover. Sie tauschten sich intensiv über die Gegenwart und die Zukunft des Digitalen Bauens aus. Dabei standen nicht nur wissenschaftliche Aspekte im Vordergrund, sondern auch Berichten aus der Praxis wurde ein hoher Stellenwert beigemessen. Das kam auch nicht von ungefähr, da Frau Klemt-Albert erst vor einem Jahr aus dem Management der Deutschen Bahn an die Hochschule gewechselt ist und namhafte Referenten für die Veranstaltung gewinnen konnte. Ergänzend zu den Vorträgen präsentierten zehn Software-Hersteller ihre Produkte.

Neue Ausstellung am MPK in Kaiserslautern

Jeder Mensch hat Geheimnisse und ein Privatleben. Das war so im 17. Jahrhundert und ist auch heute der Fall. Im Zuge der Digitalisierung könnte jedoch der Eindruck entstehen, dass vielen von uns das nicht mehr wichtig ist. Wissen wir denn wirklich, wann wir welche unserer persönlichen Daten weitergeben? Geht eine Gefahr aus von sogenannter „Big Data“, den über uns gesammelten Informationen aus verschiedenen Quellen, oder lernen wir damit umzugehen?