Mit dem BIM CAD-Programm SPIRIT BrandSP können Architekten und Ingenieure einfach Pläne zeichnen und dazu eine fachgerechte Brandschutzplanung erstellen.

„Unsere Kunden verwenden gerne SPIRIT für Planzeichnungen. Sie schätzen die einfache und schnelle Bedienung.“ sagt SOFTTECH Produktmanager Christian Pacher. „Brandschutzkonzepte werden unter anderem für Bauanträge benötigt. Daher lag es nahe, dem CAD-Anwender auch diesen Zusatznutzen zu bieten.“ SPIRIT BrandSP verfügt über aktuelle Symbole, Zeichenstile (Vorlagen) und Bauteile für die komplette Brandschutzplanung. Der Anwender kann aus CAD-Plänen Flucht- und Rettungspläne, Brandschutz- und Feuerwehrpläne sowie Brandschutzkonzepte erstellen.

SPIRIT BrandSP bietet alle aktuellen Brandschutzsymbole nach DIN EN ISO 14034:6 und ISO 7010 an. Sie lassen sich einfach per Drag-and-drop in bestehende Pläne einsetzen. Auch Zeichenstile mit Farbfüllungen für die Brandschutzplanung sind eingebunden. Sollte ein Planer – was häufig vorkommt – Bestandspläne nachzeichnen müssen, dann hat er in SPIRIT diverse Wandbauteile zur Auswahl. So kann er zum Beispiel die unterschiedlichen Feuerwiderstandsklassen klar darstellen. Farben der Sicherheitszeichen nach ISO 3864-4, der ISO 7010 und zusätzliche RAL-Farbtöne sind ebenfalls Standard im neuen SPIRIT BrandSP.

Neustadt/Weinstraße, 01. Oktober 2015 – Obwohl der Begriff BIM im Bausektor allgegenwärtig ist, bestehen viele Unsicherheiten rund um die digitale Gebäudemodellierung. Welche technischen, rechtlichen und sogar gesellschaftlichen Rahmenbedingungen sind wesentlich für den Erfolg und wie lässt sich diese Methode in die Arbeitsabläufe implementieren? Das erstmals von der SOFTTECH GmbH veranstaltete BIM-Kolloquium in der Neustadter Villa Böhm fand wissenswerte Antworten mit Referenten aus Forschung und Entwicklung, Wirtschaft und Recht.

Neustadt/Weinstraße, 19. Juni 2015 – Im Rahmen einer dreitägigen Veranstaltung mit Vorträgen, Workshops und Architekturführungen feierte die SOFTTECH GmbH ihr 30-jähriges Jubiläum. 1985 gegründet, entwickelt das inhabergeführte Unternehmen mit rund 50 Mitarbeitern bauspezifische Softwarelösungen „Made in Germany“. Im historischen Ambiente der Neustadter Villa Böhm präsentierte SOFTTECH nicht nur seine neuesten Entwicklungen, sondern positionierte sich auch als Softwarehersteller mit zukunftweisenden Themen in der Bauplanung. BIM stand dabei immer wieder im Mittelpunkt der Diskussionen.

aus Computer Spezial 1/2015, S.14:

Mit „Newforma Project Center“ und „SmartUse“ tritt die Softtech GmbH in den PIM-Markt (Projekt-Informations-Management) ein und er weitert ihr Bausoftware-Angebot um Lösungen zur Integration von Planungs beteiligten, Projekten und Prozessen. „Newforma Software“ ist eine voll integrierte Lösung zum Management aller Arten von Projektinformationen.

14
Mai
2013

SOFTTECH auf dem Deutschen Baumeistertag des BDB vom 9. bis 11. Mai 2013 in Münster.

Als Kooperationspartner des Bundes Deutscher Baumeister, Architekten und Ingenieure e.V. (BDB) präsentierten wir unsere Unternehmensleistungen den 250 Delegierten mit den gemeinsamen Zielen, die Qualität des Bauens in allen Bereichen zu erhalten und zu steigern. Am SOFTTECH-Informationsstand gab es ausführliche Informationen zu SPIRIT, GRAVA und AVANTI.