Was brauchen Sie, um effektiv mit Software zu arbeiten?
Software-Lösungen und einzelne Features müssen für Sie relevant sein und Ihnen Nutzen bringen!

Wir suchen den Kontakt zu unseren Kunden und möchten deren Bedürfnisse ganz genau kennen und verstehen. SOFTTECH hat deshalb am 18.08.2015 das erste Treffen des neu ins Leben gerufenen Innovationszirkels einberufen. Ziel des Workshops nach dem „Design Thinking“-Prinzip war es Innovationen durch analytische und kreative Prozesse zu schaffen.

19
Aug
2015

Was sind ALKIS- und NAS-Daten?

Durch die Realisierung und Einführung von ALKIS® wird in Deutschland das Liegenschafts-kataster einheitlich geführt. Die raumbezogenen Katasterkarten und nicht raumbezogenen Buchwerksdaten werden verbunden und redundanzfrei geführt. Die amtlichen Daten der Landesvermessung und des Liegenschaftskatasters werden als Geobasisdaten bezeichnet und im Geobasisinformationssystem zusammengeführt. Den Nutzern steht hierdurch ein einheitlicher Grunddatenbestand zur Verfügung, der länderübergreifend festgelegt worden ist. Es besteht aber weiterhin die Möglichkeit regionale Besonderheiten der einzelnen Länder im GIS zu führen.

29
Jul
2015

Zu Beginn eines Projekts ist der Bauherr meist noch voller Tatendrang. Die Stimmung zwischen Bauherrn und Architekten ist gut und die Welt für alle Beteiligten in Ordnung. Diese Honeymoon-Phase kann jedoch abrupt enden. Oft bekommt sie schon die ersten Risse, wenn der Architekt den Bauherrn darüber aufklärt, welches Bauvorhaben tatsächlich mit dem bereitstehenden Budget realisiert werden kann. Ist die Stimmung gekippt und hat sich das Verhalten des Bauherrn geändert, stellt sich dem Architekten bisweilen die Frage, ob das Verhalten des Bauherrn noch zumutbar ist oder eine Kündigung des Vertrags ausgesprochen werden kann?

23
Jul
2015

Risiko Kostenobergrenze

Wie schnell eine Kostenobergrenze vereinbart und wie viel wichtiger deren Einhaltung ist, belegt die Entscheidung des OLG Schleswig vom 22.11.2012 (Az.: 1 U 8/12). Die hiergegen gerichtete Nichtzulassungsbeschwerde hat der Bundesgerichtshof am 12.03.2015 (Az.: VII ZR 222/12) zurückgewiesen.