Beiträge mit Tag ‘3D-Modell’

4D Concepts GmbH aus Groß-Gerau war zum wiederholten Mal Mitaussteller während der BAU 2019 auf dem SOFTTECH Messestand. Schon seit Jahren nutzen wir die Synergien, die sich mit dem Unternehmen aus Groß-Gerau ergeben. 4D Concepts ist seit 1995 einer der Pioniere im 3D-Druck in Deutschland und vertreibt neben 3D-Druckdienstleistungen auch 3D-Drucker zweier renommierter Hersteller. Auf der BAU hatten wir die Gelegenheit, mit Alex Di Maglie (Dipl.-Ing. und Geschäftsführer) über 3D-Druck in Architektur, Stadtplanung und Modellbau im Allgemeinen zu sprechen.

Sponsored Post

Wieso ist eine überzeugende Präsentation der Entwürfe wichtig?

Emotionen wecken

Eine Präsentation als 3D-Echtzeit-Visualisierung ist eine Bereicherung für Projekte und bringt eine emotionale Wahrnehmung mit sich. Durch das Einfügen von Materialien, Licht und Objekten kommt Leben in Ihren Entwurf und macht daraus ein Erlebnis.

Abgleich der Vorstellung des Planers und des Bauherrn

Selbstverständlich ist die Präsentation Ihres Projektes sehr wichtig. Sie dient der Kommunikation, Bewertung und Vermarktung. Aber sie ist genauso wichtig für den Designer in der Entwurfsphase selbst. Die Präsentation verbindet die Kundenbedürfnisse mit den Vorschlägen des Architekten.

Dies ist ein entscheidender Moment und eine Herausforderung in vielerlei Hinsicht:

  • Entspricht der Entwurf den Regeln der Architektur?
  • Ist das Konzept für den Bauherrn verständlich?
  • Erfüllt das Projekt die Erwartungen des Bauherrn?
  • Wie kann mit anderen Fachleuten zusammengearbeitet werden?

Eine Präsentation dient dazu, die richtigen Antworten zu finden. Eine ansprechende Präsentation der Entwürfe unterstützt den Planer dabei, dem Kunden das Konzept erfolgreich zu unterbreiten.

3D-Druck einer Fußgängerbrücke

Was sich anhört wie eine Zukunftsvision ist in Spanien bereits Realität. In der Stadt Alcobendas, im Norden von Madrid, entstand Ende 2016 die erste Fußgängerbrücke aus einem 3D-Drucker. Die Brücke, mit einer Länge von 12 Metern und einer Breite von 1,75 Meter, steht im Park von Castilla La Mancha.

Ein begehbares Bauwerk im 3D-Druck zu erstellen ist immer noch eine Besonderheit. Die additive Fertigung (3D-Druck) mit Betonrohstoffen im Hochbau steckt noch in den Anfängen – es handelt sich immer um speziell gefertigte Prototypen, wie auch hier bei der Fußgängerbrücke in Alcobendas. Für die architektonische Gestaltung zeichnet sich das Institut für Erweiterte Architektur Kataloniens (IAAC) verantwortlich, das bereits seit 15 Jahren auf diesem Gebiet Forschungen anstellt. Das regionale Ingenieurbüro Acconia übernahm die Umsetzung dieses ersten spanischen Hochbauprojekts im 3D-Druck.