Beiträge mit Tag ‘BIM’

Alle waren gespannt, wie die neu gestaltete Messe in Köln angenommen wird, von den 270 Ausstellern wie auch von den rund 10.000 Fachbesuchern. Aus Ausstellerperspektive gesprochen: Wir sind sehr zufrieden mit der Resonanz! Die Besucher an unserem Messestand waren gezielt auf der Suche nach Informationen, um ihre Prozesse digital zu gestalten. Entsprechend drehten sich die Gespräche häufig darum, wie BIM in mittelständischen Büros umgesetzt werden kann. Viele Interessenten suchten auch konkret nach einer Software-Lösung für ihr Büro ließen sich AVANTI, SPIRIT, GRAVA oder scaffmax von uns zeigen.

Rückblick 2019 und Ausblick 2020

Wir richten den Blick auf die spannenden Meilensteine, die im Jahr 2020 auf uns zukommen. Dafür schauen wir noch einmal in die Vergangenheit.

Der Baubranchenumsatz des vergangenen Jahres 2019 steigerte sich um 17,8 %. Auch die Beschäftigung in der Branche ist weiter um rund 20.000 Erwerbstätige auf 857.000 gewachsen. Die Anzahl an Bauvorhaben in Deutschland entwickelt sich somit konstant weiter. Wachstumstreiber ist weiterhin der Wohnungsbau, aber auch der öffentliche Bau hat sich zuletzt überdurchschnittlich intensiviert. Diese Daten stehen also deutlich für Wachstum, womit wir positiv auf das Jahr 2020 hinausblicken können. Erwartet wird aus heutiger Sicht ein nominales Umsatzplus von 4 bis 5 %, was einen Branchenumsatz von 370 Mrd. Euro bedeutet.

SPIRIT ist eine professionelle BIM CAD-Software für die Bauplanung, mit der Sie vom Entwurf über die Konstruktion bis zur Ausführungs- und Detailplanung die projektrelevanten Leistungen erbringen können. SPIRIT ist das perfekte Werkzeug, das speziell auf die Arbeitsweise von Architekten und Planern, Ingenieuren und Bauzeichnern zugeschnitten ist. Sie entscheiden selbst, ob Sie in 2D zeichnen, mit Bauteilen entwerfen oder in 3D konstruieren. Alles basiert auf reiner Grafik. Darin unterscheidet sich SPIRIT von anderen Architektur-CAD-Programmen. „Ich nutze SPIRIT seit 2000 und bin sehr zufrieden damit. Die Arbeit mit Bauteilen spart Zeit, besonders bei größeren Projekten“, berichtet Achim Bestgen (freier Architekt aus Düsseldorf).

SOFTTECH auf der digitalBAU 2020 in Köln, Halle 7, Stand 335

Neustadt, 6. Januar 2020: Den Würfel über dem Messestand der SOFTTECH werden Besucher der digitalBAU 2020 schon von Weitem sehen: „Er steht für die verschiedenen Sichtweisen auf ein BIM-Projekt. Die Projektbeteiligten greifen jederzeit und von jedem Ort auf Informationen zu – so aufbereitet, wie sie es gerade brauchen“, sagt Michael Müns, Leiter des Business Development. „Wir laden die Messebesucher ein, ihre Bauprojekte mithilfe unserer Software in verschiedenen Dimensionen zu betrachten.“ Ganz neu bei der Messe ist die Webapplikation scaffmax, die am Messestand exklusiv getestet werden kann. Der „BIMcube® für Gerüstbauer“ ist die jüngste Entwicklung aus der Produktfamilie von SOFTTECH.